Schnittstelle Germanistik

Die neue, von Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderte Zeitschrift Schnittstelle Germanistik widmet ihr zweites Heft dem Thema Sprachkontakte – einem Thema also, das gerade auch dem Germanisten- und Deutschlehrerverband eines offiziell drei- und in der Realität mehrsprachigen Landes sehr nah am Herzen liegt. Wir leiten den betreffenden Call for Papers deshalb sehr gerne weiter in der Hoffnung, dass sich auch belgische Forscher/innen daran beteiligen wollen! Sie finden den Call als pdf hier; das Style sheet der Zeitschrift hier.